In dieser Episode geht es um Emotionen.

  • Warum spielen Emotionen eine dominante Rolle?
  • Wie kannst du deine Seele liebkosen und beglückt weitergehen?
  • Und was hat das alles mit Gott zu tun? 

 

In der Bibel werden erstaunlich viele Emotionen erwähnt. Ja, wir sind dazu aufgefordert, auf unsere Emotionen zu achten. Und die Neurowissenschaft erkennt dass ein Mensch sein Verhalten nur verändern kann, wenn er emotional beteiligt ist.

  • Wenn du mit neuer Energie und frischer Kraft weitergehen willst, achte auf deine Emotionen.
  • Wenn du ein Segen für andere sein willst, achte auf deine Emotionen.
  • Wenn du Gott wirklich ehren willst, achte auf deine Emotionen.

Freude und Frieden sind zum Beispiel kein Sahnehäubchen auf dem theologischen Kuchen eines Kopf-Glaubens. Freude und Frieden sind zwei Hauptzutaten, aus denen der ganze Kuchen gemacht ist. Ohne diese Emotionen ist unser Glaube eine Farce. Ohne diese Gefühle schmeckt der Glaube wie ein Kaugummi, das ich schon seit vier Stunden im Mund habe.

Das Geniale ist: 

  • Jesus Christus will dich und deine Seele liebkosen und beglücken.
  • Der Schöpfer höchstpersönlich will dich trösten und stärken, sodass du mit neuer Kraft und Energie ins neue Jahr gehst.
  • Der Heilige Geist Gottes will, dass du begeistert von Gott bist und jubelst: Was für ein Gott!!

Dafür ist er extra Mensch geworden und hat alles getan, damit dies möglich wird.

Ich wünsche dir zu Weihnachten eine bunte Palette an göttlichen Emotionen. Emotionen, die dich stärken, beruhigen, beglücken und motivieren.

Viele Grüße,
Johannes

PS: Willst du langfristig und mit ganz neuer Vitalität deine Berufung leben? Dann ist dieser Kurs vielleicht jetzt gerade das richtige für dich. Klicke dafür HIER.